• Werden Roboter uns alle ersetzen?

    Die Anwaltschaft ist nicht gerade als Hort der Modernität bekannt und selbst sowas wie das papierlose Büro ist heutzutage noch eher die Ausnahme als die Regel. Nun ist der Begriff Künstliche Intelligenz (KI) in aller Munde. Wenn man die einschlägigen Gazetten liest, kann man dabei den Eindruck gewinnen, dass sie eher Bedrohung als Freude darstellt.


    Weiter Lesen
  • Der erste Eindruck zählt

    Wie heißt es so schön: Der erste Eindruck zählt. Das ist nicht bloß ein abgedroschenes Sprichwort, sondern es ist tatsächlich so. Der erste Eindruck, den der Mandant bekommt, wenn er zu einem Gespräch in Ihre Kanzlei kommt, ist unbedingt ernst zu nehmen. Er versucht auszuloten, ob Sie der Richtige sind, um ihn zu vertreten und sein Problem zu lösen. Sie hingegen versuchen, das Anliegen des Mandanten zu verstehen, sein Vertrauen zu gewinnen und die Grundlage für eine gemeinsame Zusammenarbeit zu legen.


    Weiter Lesen
  • Moderne Kommunikation: Live-Chat für Anwälte

    Als kleines Anwaltsbüro müssen Sie versuchen, sich am Markt zu behaupten. Einer der Hauptfaktoren, mit denen Ihr Erfolg steht und fällt, ist das “Mandantenerlebnis”. Schließlich möchten Sie ja unter Ihren Kollegen hervorstechen und nicht als 08/15-Kanzlei wahrgenommen werden. Dabei ist die Kommunikation ein bedeutendes Element. Warum?


    Weiter Lesen
billigbilligkannteuerwerden

“Billig, billig” kann teuer werden

Nach all den Jahren mit Studium, harten Examina und zähem Referendariat wird es nach dem Zweiten Staatsexamen endlich Zeit, Geld zu verdienen (und den Eltern endlich mal nicht mehr auf der Tasche zu liegen). Und teilweise wird auch gutes Geld verdient, und zwar direkt nach dem Examen.

weiter lesen

legal tech

Legal Tech: Da tut sich was!

In 2018 hat sich viel im Bereich Legal Tech getan. Die USA sind weiterhin die Vorreiter. Da werden beispielsweise Analyse-Tools entwickelt, die mit Daten gefüttert werden, um daraufhin den Fortgang eines Falles vor Gericht zu prognostizieren. Hierbei werden z.B. die Sprache und Worte eines Richters analysiert, um dadurch herauszufinden, welche Argumentation ihn womöglich überzeugen könnte.

weiter lesen

socialmedia

Die besten Zeiten, um sich bemerkbar zu machen

Wenn Sie die Überschrift lesen, vermuten Sie wahrscheinlich zunächst, Sie erhalten jetzt ein paar Ratschläge dazu, wann Sie sich nach dem Examen am besten selbständig machen sollten. Doch nein, hier soll es darum gehen, dass es optimale, gute und suboptimale Zeiten gibt, zu denen man in den “Sozialen Medien” (Facebook, Twitter & Co.) posten sollte.

weiter lesen

Dissertation

Über die Promotion (Teil 1)

Wenn man sich die Namen auf den Briefbögen einiger Großkanzleien durchliest, könnte man darauf kommen, dass ein Doktortitel obligatorisches Einstellungskriterium ist. Es mag mal eine Zeit gegeben haben, wo es Juristen angeraten wurde, in jedem Fall zu promovieren.

weiter lesen

Wir nehmen Ihre Anrufe in Ihrem Kanzleinamen entgegen!

Wenn Sie bei Gericht, im Mandantengespräch oder einfach bei der konzentrierten Fallarbeit sind, stellen Sie eine Rufumleitung zum Telefondienst von Anwaltssekretariat ein, so können Sie sich ungestört Ihren Aufgaben widmen.

  • ✓ 24h telefonische Erreichbarkeit, an 365 Tagen im Jahr
  • ✓ Anrufannahme, Terminvereinbarung und Online Fax-Service
  • ✓ Muttersprachiges Sekretariat auch in Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch
  • ✓ Kostenfreie Smartphone App für iOS und Android
  • Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an und Sie erhalten für Ihren ersten Monat 50 € Startguthaben.

    Jetzt Angebot anfordern und Startguthaben sichern!

    Die von Ihnen übermittelten Informationen werden gemäß unserer Datenschutzerklärung gespeichert um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.

    Diese Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.*